COMPUTER KURS

für Kids ab 12

WIE ES BEGANN

OKTOBER 2009

Im Oktober 2009 ruft der Bürgerverein Rahlstedt e.V. den Arbeitskreis »Jugend« ins Leben. Neben der Darstellung der vorhandenen Angebote für Kinder und Jugendliche in Rahlstedt, ist die Schaffung eines eigenen Angebots von Anfang an Ziel des Arbeitskreises gewesen. Unklar blieb zunächst, was die Mitglieder des Arbeitskreises zu leisten in der Lage sind.


NOVEMBER 2009

Wie so oft, kam die zündende Idee per Zufall. Der Arbeitskreis erfuhr, das im BÜCHERHIMMEL einige Computer ausgewechselt werden sollten. Ein paar Nachfragen später stand fest, das Frau Skorka (Inhaberin des Bücherhimmels), bereit war, die älteren Computer dem Bürgerverein zu stiften. Herr Brandt, von der BRANDT EDV BERATUNG, erklärte sich bereit, die Computer alle zu prüfen und einheitlich mit Software zu versehen.

Daraus entwickelte sich sehr schnell die Idee, für Kinder und Jugendliche einen Kurs anzubieten, um ihnen zu zeigen, wie man mit kostenloser Software aus dem Internet ganz eigene Webseiten gestalten kann.

Der Arbeitskreis berichtete dem Vorstand des Bürgervereins. Das Vorhaben, mit eigenen Angeboten, Kinder und Jugendliche zu erreichen, wurde ausdrücklich begrüsst.

Jetzt fehlte nur noch ein Raum. Naja, und noch ein paar Kleinigkeiten, wie Monitore, Tastaturen und Mäuse.


10. DEZEMBER 2009

Der erste Versuch, für den Computerkurs einen Raum zu finden war gescheitert. Heute wurde ein weiteres Gespräch geführt. Dem Hausherren gefiel die Idee ausgesprochen gut und es wurde ein Termin verabredet, um die Räumlichkeiten gemeinsam zu besichtigen (das Gespräch fand nicht in seinen Räumen statt).


29. DEZEMBER 2009

Zwischen den Feiertagen trafen sich im Gemeindehaus der Martinskirche im Hohwachter Weg Pastor Christian Reinhart, Ulrich Brandt, Horst Schwarz und Jens Seligmann.

Pastor Reinhart stellte dem Arbeitskreis den Raum vor, den der Computerkurs in Zukunft nutzen könnte. Herr Brandt prüfte die Möglichkeiten, die Computer mit einem Internetzugang zu versorgen und installierte noch am Nachmittag einen WLAN-Verstärker (von dem aber später wieder abgerückt wurde, da das Signal doch zu schwach war).

Ein weiterer wichtiger Schritt war getan.

CompuKids

JANUAR 2010

Der Monat wurde damit verbracht, weitere Hardware zu beschaffen. Bürgervereinsmitglied Karel Maderyc sortierte ebenfalls einen seiner Computer aus (samt Monitor, Tastatur, Maus und Drucker), Ulrich Brandt entdeckte ebenfalls zwei Monitore, die er nicht mehr benötigte, Pastor Reinhart trennte sich von einem älteren Computer und die Rahlstedter Firma VANNICOM stellte Mäuse und Tastaturen zur Verfügung.

 


13. FEBRUAR 2010

Heute wurden die Computer des BÜCHERHIMMEL offiziell an den BÜRGERVEREIN RAHLSTEDT e.V. vor der versammelten Weltpresse übergeben (eingeladen hatten wir sie jedenfalls, erschienen war Herr Bätz vom "Hamburger Wochenblatt").

Von links nach rechts: Horst Schwarz (Vorstand Bürgerverein Rahlstedt e.V.), Andrea Volkhardt-Beifuß (Bücherhimmel), Ulrich Brandt (Brandt EDV Beratung), Ekkehard Wysocki (Vorsitzender Bürgerverein Rahlstedt e.V.)

CompuKids

2. MÄRZ 2010

Ein Starttermin wurde gefunden !

Seit heute wird der Computer-Kurs nun offiziell beworben. Handzettel werden in Gemeindehäusern und Geschäften ausgelegt. Auf der Internet-Präsenz des Bürgerverein erscheint eine Ankündigung. Per EMail werden alle bekannten Träger von Jugendangeboten in Rahlstedt über den Kurs informiert.

Am 24. März soll es losgehen.


6. MÄRZ 2010

Im Gemeindehaus am Hohwachter Weg treffen sich Ulrich Brandt, Horst Schwarz und Jens Seligmann, um die gesammelte Hardware aufzubauen und in Betrieb zu nehmen. Kabel werden verlegt, Monitore angestöpselt, Computer und Internet getestet.

Jetzt fehlten nur noch ein paar Kleinigkeiten.

CompuKids

20. MÄRZ 2010

Noch ein paar Schönheitskorrekturen (Stolpersicherung der Kabel) und Verschlüsselung des Internetsignals. Ulrich Brandt hatte sich gegen eine Verstärkung des WLAN-Signals entschieden. Statt dessen wurde der neue Computerraum mittels Stromnetz und Netzwerkadapter (Steckdosen-Dongles) mit Internet versorgt.

Bis zum heutige Tag lag eine Anmeldung vor.

CompuKids

23. MÄRZ 2010

Nachdem bei der gestrigen Vorstandsitzung eine weitere Anmeldung weitergereicht wurde, die telefonisch eingegangen war, folgten heute vier weitere. Insgesamt hatten sich jetzt sechs Jungen für den Kurs angemeldet. Damit waren die Kapazitäten fast erschöpft.


24. MÄRZ 2010

Pünktlich um 18.30 Uhr erschienen Amar, David, Finn, Jonathan, Nico und Sören.

Ulrich Brandt und Pastor Reinhart ließen sich die Gelegenheit nicht nehmen, um kurz "Hallo" zu sagen. Sie freuten sich über die zahlreichen Teilnehmer ebenso wie Horst Schwarz und Jens Seligmann.

Nach 90 Minuten war es schon wieder vorbei. Trotz kleiner Startschwierigkeiten wurde aber schon fleissig "Webspace" reserviert, EMails abgerufen und erste Design-Versuche unternommen.

Unser Eindruck: alle hatten ihren Spaß (auch unser Krümelmonster Jonathan).

CompuKids

7. APRIL 2010

Heute ging der Computerkurs in die 2. Runde.

Zwar konnten zwei der Jungs nicht kommen, dafür erschien aber mit Michelle unsere erste Teilnehmerin.

Gemeinsam wurde auf den Computern ein Programm installiert, das die Kommunikation zwischen Rechner und Webspace erst möglich macht.

Erste Entwürfe wurden ins Internet hochgeladen und werden auch hier demnächst präsentiert.

CompuKids

21. APRIL 2010

Heute erschien mit Niklas ein weiterer Neuzugang.

Der heutige Abend begann mit einer kurzen Einführung über das Versenden von EMails. Was bedeutet eigentlich CC und BCC ?  Das es sich dabei um eine Kopie bzw. Blindkopie handelt, wussten die meisten, wofür die Buchstaben stehen, konnte keiner vollständig beantworten. Mit einem Griff in die tiefsten Tiefen der Bürotechnik-Historie konnten wir das aber veranschaulichen (CC = Carbon Copy = Kohlepapier). Das die Kids zum ersten Mal einen Bogen Durchschlagpapier zu sehen bekamen, hat uns aber nicht wirklich überrascht.

CompKurs

5. MAI 2010

Ganz langsam nimmt es Formen an. Die ersten Baustellen-Schilder wurden wieder entfernt und durch Webseiten ersetzt.

Das richtige Thema zu finden, scheint doch schwieriger zu sein, als die meisten dachten. Oder es gibt ein Thema, dafür aber Probleme mit dem Urheberrecht.

»Ich soll eine Mail nach Amerika schicken ?« - »Klar doch, fragen kostet nichts. Und mehr als NEIN sagen kann Matt Groening auch nicht.«

CompuKids

19.Mai 2010

Zwei Teilnehmer konnten "ferienbedingt" nicht kommen. Dafür freuen wir uns über unseren Neuzugang Veronika.

Während einige der Herren noch immer Probleme mit dem richtigen Thema haben, wissen die beiden Damen genau, was sie wollen. Die eine möchte eine Fanseite ihrer Lieblingsmusikerin gestalten, die andere ihre selbstverfassten Geschichten veröffentlichen.

Tja Männer, da müsst ihr erst einmal gegenan stinken.


wird fortgesetzt
 

Letzte Aktualisierung: 17.12.2010