Angebote für Kinder und Jugendliche

 
Ziel: Maßnahmen zur Werbung jüngerer Mitglieder.
 
Inhalt: Angebote der verschiedenen Träger in Rahlstedt werden recherchiert und auf den Internetseiten des Vereins veröffentlicht. Eigene Angebote werden auf Durchführbarkeit geprüft, ggf. voran getrieben und umgesetzt.
 

Verantwortlich für die Durchführung: Kernteam: Jens Seligmann, Horst Schwarz, sowie jeden weiteren, der sich für dieses Projekt engagieren möchte.

Aufgrund der Altersstruktur des Vereins wurde dieses Projekt von Anfang an als "offen" konzipiert. Die Mitgliedschaft im Bürgerverein ist für die Mitarbeit daher nicht zwingend.

 
Status des Projektes: gestartet

(1) Darstellung der Angebote in Rahlstedt

Mit der Recherche nach diesen Angeboten hat der Arbeitskreis seine Arbeit aufgenommen. Mittlerweile wurde über 120 Angebote ermittelt und hier veröffentlicht.

Während weiter nach Angeboten gesucht wird, versucht der Arbeitskreis nun, die einzelnen Träger zu bitten, ihre Angebote ausführlicher zu beschreiben.

 
(2) Computer-Kurs

Schon kurz nach der Gründung des Arbeitskreises Jugend kam die Idee, für Kinder und Jugendlichen einen Computer-Kurs anzubieten, mit dem besonderen Schwerpunkt: Gestaltung von eigenen Internetseiten.

Die Jugendlichen sollen in dem Kurs lernen, wie man mit einfachen Mitteln Webseiten gestaltet, abseits der vorhandenen Baukastensysteme. Die Thematik ihrer Seiten soll Ihnen freigestellt werden.

Damit stellten sich die Fragen nach Hardware, Software und Räumlichkeiten.
HARDWARE: Anfang November 2009 spendete Ina-Vanessa Skorka, die Inhaberin des »Bücherhimmel« in Rahlstedt, dem Bürgerverein drei Computer. Je einen weiteren spendeten Pastor Christian Reinhard und Vorstandmitglied Karel Maderyc. Damit verfügt der Arbeitskreis über fünf Computer.

Da alle Geräte nicht neu sind, wurden sie von Ulrich Brandt von der »Brandt EDV Beratung« gewartet und auf einen einheitlichen Stand gebracht. Herr Brandt hat auch weiteren Hardware-Support zugesagt.

SOFTWARE: Der Arbeitskreis hat sich dazu entschlossen in dem Kurs ausschließlich solche Programme zu benutzen, die kostenlos über das Internet zu beziehen sind. Die Vorteile liegen vor allem darin, das die Teilnehmer diese Software auch zuhause benutzen können, wenn sie dort an ihren Seiten weiterarbeiten möchten. Für den Verein entfällt der kostspielige Erwerb von Lizenzen.

RÄUMLICHKEITEN: Der Arbeitskreis konnte Pastor Christian Reinhart von der Martinskirche für dieses Projekt gewinnen. Pastor Reinhart stellt einen Raum im Gemeindehaus der Martinskirche zur Verfügung, der zum Computerraum umgerüstet wird. Herr Brandt hat bereits das vorhandene WLAN-Signal im Gemeindehaus verstärkt, so das die Kursteilnehmer über einen Internetzugang verfügen.

Für die Bereitstellung des Raumes erhält Pastor Reinhart vom Arbeitskreis die Gelegenheit, die Computer auch anderen Gruppen zur Verfügung zu stellen.

 

Sobald die letzten Vorbereitungen abgeschlossen sind, wird der Computer-Kurs beworben.
 
Jens Seligmann
Letzte Aktualisierung: 17.12.2010