KURZ NOTIERT

- Archiv JANUAR 2011 -


notiert am 11.01.2011 50 Jahre Martinskirche
  Die Martinskirche der Kirchengemeinde Alt-Rahlstedt (Hohwachter Weg 2) feiert im September 2011 ihr 50 jähriges Jubiläum. Für eine Festschrift werden noch Zeitzeugnisse gesucht, in Form von Bildern (insbesondere aus den 60er und 70er Jahren), aber auch in Form von Erzählungen oder Berichten, die das Leben in der Kirchengemeinde beschreiben.
Martinskirche
Baustelle der Martinskirche (Bild aus dem Heimatarchiv des Bürgervereins)
  Wer noch alte Bilder hat oder Lust hat, seine Erinnerungen aufzuschreiben, wird gebeten, sich baldmöglichst mit Pastor Reinhart ( Tel.: 040 / 677 31 46 ) oder Inge-Lore Kirck ( Tel: 040 / 67 59 38 28 ) in Verbindung zu setzen.

notiert am 29.01.2011 Wandsbek-Medaille in Silber für Annemarie Lutz
Medaille

In Anerkennung ihres langjährigen ehrenamtlichen Engagement in der Erforschung und Pflege der lokalen Geschichte zum Wohle der Gemeinschaft und des Bezirkes Wandsbeks hat die langjährige Leiterin des Heimatarchivs des Bürgervereins Rahlstedt e.V., Frau Annemarie Lutz, die Wandsbek-Medaille in Silber verliehen bekommen. Anlässlich der Verabschiedung von Frau Lutz als Leiterin des Heimatarchivs am 04.Dezember 2010 wurde die Medaille von Frau Cornelia Schroeder-Piller überreicht.

Die Medaille wird nach einer Idee des ehemaligen Bezirksamtsleiters von Beust vom Bezirksamt und der Bezirksversammlung an verdiente Bürger verliehen. Die Medaille in Silber ehrt Bürger, die sich in besonderer Weise für die Allgemeinheit eingesetzt haben. 2009 wurde die Medaille in Silber nicht vergeben - in 2010 nur an vier Personen.

Frau Schroeder-Piller sagte in ihrer Laudatio u.a.: „Annemarie Lutz widmet sich seit über 30 Jahren in beeindruckender Weise der Erforschung der Geschichte Rahlstedts. Ich danke Frau Lutz für dieses vorbildliche ehrenamtliche Engagement.“

notiert am 29.01.2011 SCHREIB-WETTBEWERB 2011
Rakili
Geschichten sind Schätze, die allen gefallen und deshalb lautet das Thema:
„Mein Schatz in Rahlstedt“
Werdet selbst zu Schatzsuchern und erfindet eure ganz persönliche, kreative und fantastische Geschichte über einen großen Schatz in eurem Leben. Der Schatz kann ein geheimnisvoller Fund im Garten des Nachbarn sein, oder der geliebte Hamster, der verschwunden ist, oder eine Geschichte, die am Lieblingsort (Spielplatz, Bücherhalle, Eiscafé) passiert ist, oder der (heimliche?) Freund oder die Freundin.
Die Geschichte kann wahr oder erfunden sein, sie darf gestern, heute oder morgen - soll aber auf jeden Fall in Rahlstedt - spielen. Sie sollte nicht länger als 3 Seiten sein und bis spätestens 2. Mai 2011 eingereicht werden. Die besten Geschichten werden von einer Jury ausgewählt und sollen bei einer feierlichen Veranstaltung im Rahmen einer Preisverleihung vorgelesen werden.
  Der »Rahlstedter Kinder LiteraturPreis« wird vom KulturWerk Rahlstedt, dem Rahlstedter Kulturverein und dem Bürgerverein Rahlstedt organisiert und durchgeführt.
  Fragen zu dem Wettbewerb oder Einsendungen bitte an
  Bürgerverein Rahlstedt e.V. · Nydamer Weg 18b · 22145 Hamburg
  oder Mail an das RAKILI-Team

Letzte Aktualisierung: 26.05.2011